Duftküche

Selbstfürsorge in Corona-zeiten!

 

Wie können uns ätherische Öle bei erhöhter Keimbelastung helfen?

 

Die keimreduzierende, antibakterielle Wirkung naturreiner ätherischer Öle ist umfassend untersucht und wissenschaftlich erwiesen. Ätherische Öle sind in unterschiedlichem Maß wirksam und können damit die Keimbelastung in der Luft, auf Gegenständen, aber auch auf Haut und Schleimhaut reduzieren. Besonders einfach, wirksam und kostengünstig lassen sich natürliche Hygienemaßnahmen durch den Einsatz von passender Hautpflege und gezielter Raumbeduftung mit hochwertigen naturreinen ätherischen Ölen durchführen.

Somit sind ätherische Öle hilfreiche Begleiter, um Risiken durch Keimbelastung z. B. in öffentlichen und privaten Räumen zu senken (siehe aktuelle Studie der Carl Carstens Stiftung). Auf diese Weise kann mit einfachen, natürlichen Maßnahmen sowie aktiver Bewusstseinsbildung wirkungsvoll Gesundheitsvorsorge realisiert werden. Die Aromatherapie nutzt die Fähigkeiten ätherischer Öle mit dem Ziel, die Gesundheit zu erhalten.

 

 Welche ätherischen Öle eignen sich im aktuellen Fall besonders gut?

 Zum Schutz in der Grippewelle empfehlen wir besonders folgende ätherische Öle:

 

  • Alle Nadelbaumdüfte
  • Alle Zitrusdüfte, besonders Orange und Zitrone
  • Cajeput, Eukalyptus globulus, Koriandersamen, Lavandin, Lavendel fein, Lemongrass, Manuka, Nelkenknospe, Niauli, Pfefferminze, Ravintsara, Teebaum, Thymian thymol

 Mein ständiger Begleiter sind derzeit die Cystus Lutschpastillen von Pandalis. Hierbei handelt es sich um eine “mechanische Blockade”. In Studien konnte gezeigt werden, dass die in der Cistrose (Cistus incanus) enhaltenen Polyphenole antiviral wirken und als Schutz vor Erkältungs- und Grippeviren helfen können. Beim Lutschen bilden die Pflanzenextrakte einen Film auf den Schleimhäuten, die Polyphenole umhüllen die Viren und machen sie inaktiv.

 

Bio-Zistrosentee mit einem Stück Ingwerwurzel lauwarm trinken stärkt das Immunsystem, hält die Schleimhäute feucht, den Schleim dünnflüssig und hilft auf natürliche Weise Viren abzuwehren.

 

Nasenbalsam bei trockener Nasenschleimhaut

 1 EL Bio-Kokosöl
5 Tropfen Sanddornfruchtfleischöl
2 Tropfen Benzoe Siam
2 Tropfen Thymian Ct. Linalool oder Ho-Blätter
Kokosöl in einem sauberen Glas mit Deckel im Wasserbad oder auf der Heizung  schmelzen, Sanddornfruchtfleischöl und ätherische Öle dazugeben, alles gut mischen und abkühlen lassen. Mehrmals täglich den Naseneingang (mit dem Finger etwas in die Nase hineingehen) einreiben.

 

Nasenbalsam mit antiviral wirksamen ätherischen Ölen (ab 6 Jahren)

 30 g Sheabutter
10 g Bio-Kokosöl
10 ml Calophyllumöl
3 Tropfen Lorbeer
3 Tropfen Thymian Ct. Linalool
2 Tropfen Kardamom
2 Tropfen Ravintsara

 

Sheabutter und Kokosöl in einem sauberen Glas mit Deckel im Wasserbad oder auf der Heizung schmelzen, Calophyllumöl und ätherische Öle dazugeben, alles gut mischen und abkühlen lassen. In mehrere kleine Dosen für die ganze Familie verteilen. Insbesondere wenn es unumgänglich ist auf andere Menschen zu treffen den Naseneingang (mit dem Finger etwas in die Nase hineingehen) einreiben.

 

Eine gute und unterstützende Schutz-Prophylaxe für die Nase nutze ich seit vielen Jahren,  Nasen-Spray „Algovir Erkältungsspray“. Dieses Spray enthält einen Wirkstoff namens Carragelose® der aus der Rotalge gewonnen wird, es legt sich wie ein Schutzfilm auf die Nasenschleimhaut und reduziert die Virenbelastung.

 

 Raumduft Grundmischung „Bleib gesund“
20 Tropfen
Zitrone bio
20 Tropfen
Orange bio
10 Tropfen
Zirbelkiefer bio
10 Tropfen
Niauli bio (oder Cajeput extra)
5 Tropfen
Lemongrass bio
Ätherische Öle in einem leeren Fläschchen mischen und zur Raumbeduftung 5 bis 8 Tropfen in die Duftlampe oder den Aroma Vernebler geben (bei Raumgröße von ca. 25m²).

 

Hygiene und Pflege von Haut und Schleimhäuten

Hauttrockenheit macht es Keimen leichter, sich anzuhaften. Durch die gründliche Hygiene und Pflege von Haut und Schleimhäuten bieten wir den Keimen keine Angriffsfläche und können so die Ansteckungsgefahr reduzieren. Wir sollten uns also häufig und gründlich die Hände waschen und anschließend eincremen. Unterwegs können wir ein Hand Hygiene Spray verwenden, besonders wenn wir mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen. Mund- und Nasenschleimhäute können wir wirksam mit fetten Pflanzenölen pflegen und uns so auf natürlichem Wege schützen. Hier ein paar hilfreiche Rezepturen, die sich jede/r ganz einfach zuhause mischen kann.

 

Hand Seife
12 Tropfen
Teebaum bio
20 Tropfen
Lavendel fein bio
100 ml neutrale Flüssigseife (Naturkosmetik)
Vermischen, Hände gründlich 20 Sekunden lang einseifen und mit warmem Wasser waschen. Alternatives Fertigprodukt:
Naturseife Lemongrass Ingwer

 

Hand Hygiene Spray
5 – 8 Tropfen
Ravintsara bio
5 – 8 Tropfen
Niauli bio (oder Cajeput extra)
5 – 8 Tropfen
Zitrone bio
30 ml
SOS Spray
Ätherische Öle in das Spray geben, vor jeder Anwendung gut schütteln und direkt auf die Hände sprühen und einreiben. Alternativ eignen sich als Basis der Mischung auch alle Pflanzenwässer oder ein einfaches Alkohol-Wasser-Gemisch (5 ml Wodka oder Weingeist, 25 ml destilliertes Wasser).

 

Nasenpflege Öl
2 Tropfen
Ravintsara bio
1 Tropfen
Benzoe Siam bio
10 ml
Mandelöl bio
Ätherische Öle in Mandelöl mischen und zur schützenden Nasenpflege täglich mehrmals mit einem Watteträger im Naseneingang auftragen.

 

Nasenpflege Balsam
10 Tropfen
Niauli bio (oder Cajeput extra)
10 Tropfen
Lavendel fein bio
25 ml
Sheabutter roh & bio
Ätherische Öle in die leicht erwärmte Sheabutter einrühren und regelmäßig rund um die Nasenlöcher und die Nasenflügel auftragen. Auf die Hygiene bei der Entnahme achten.

                                                                                                                                                  Quelle: Vivere Aromapflege Sabrina Herber  und Primavera life(R)

 

 

 

Wellness in Corona (Unruhe-) Zeiten

Gerade in diesen psychisch anstrengenden Zeiten ist es wichtig, auf sich zu achten und sich selber etwas Gutes zu tun!

Wie wäre es, wenn Sie Ihre Füße einmal wieder verwöhnen würden? Oder die Ihres Partners?
Das ist einfach und schnell gemacht, wunderbar entspannend und/oder erfrischend und pflegt die Füße "sandalenschön"!
(Macht auch Kindern und Senioren Spaß!)

Sie benötigen dafür:
-Eine Schüssel, in die beide Füsse nebeneinander passen.
-Je nach Bedarf, kaltes oder warmes Wasser
-Lieblings-Badezusatz oder Olivenöl.
-Optional Sahne oder fette Milch mit 3 Tropfen natürlichem ätherischem Öl (Bioladen) Ihrer Wahl z.B.Zitrone, Rosengeranie,...
-Optional zum Duft passend Zitronenscheiben oder Rosenblätter für die Optik.

Wünschen Sie ein (Kitzel-)Peeling?
Rühren Sie etwas Zucker mit Sonnenblumen- oder Rapsöl und 2 Tropfen Lieblingsöl zusammen und schrubben Sie die Füße
kräftig damit ab, bevor Sie die Füße ins klare Wasser (ohne Zusatz) stellen.

Anschließend die Füße trocken tupfen und das Restöl in die Füße einmassieren (Zehen nicht vergessen!).
Socken an - Fertig!

(Ent-) spannende Workshops

Ich arbeite nun seit vielen Jahren im Wellnessbereich, mit naturreinen, ätherischen Ölen. Fortbildungen, u.a. der Firma Primaveralife®, haben mir zu einem fundierten Grundwissen verholfen. Massageöle und Raumbeduftung sind einfach wunderbare Begleiter zu meinen Massagen.

Bei meiner Arbeit mit Senioren und demenziell erkrankten Menschen, setze ich ebenfalls gerne ätherische Öle ein. Sie unterstützen sowohl das körperliche, als auch das seelische Wohlbefinden. 

Im privaten Bereich stelle ich gerne natürliche Körperpflege, als Körpermousse, Peeling, Badepralinen, Lippenpflege, Zahnpaste, usw. her. Im Sommer Anti- Insektenmittel und erfrischende Fußsprays usw.

Außerdem kann man,  je nach Jahreszeit, mit den passenden Ölen  bestimmte, wohlige Stimmungen  erschaffen (z.B. in der Weihnachtszeit).

Darüber hinaus kann auch die Wäschepflege sowie das Putzen mit herrlich riechenden und natürlichen Düften motivieren. Die Wirkung ist immer wieder erstaunlich!



"dufte" Workshops

Die Anwendungsmöglichkeiten von ätherischen Ölen, Seheabutter, Kokosöl, Bienenwachs und co. sind so vielfältig, sodass ich individuelle Workshops anbiete. Ob Körperpflege, Putzmittel oder Wellness... ich richte mich da gerne nach Ihren Wünschen und Vorstellungen.
Wie wäre es, wenn Sie ein paar Freundinnen einladen, und wir gemeinsam bei Ihnen oder
bei mir verschiedene Produkte herstellen,  jede Menge Spaß haben,  zwischendurch Kaffee trinken und Snacks essen. Zum Ende der Veranstaltung testen wir unsere selbst gemachten Produkte an uns in Form eines Fußbades o.ä. aus und chillen noch ein wenig auf dem Sofa.

Die produzierten, pflegenden “Köstlichkeiten” können selbst verständlich mit nach Hause
genommen werden.


Was der Spaß kostet, bemißt sich aus den gewünschten Produkten und dem zeitlichen Aufwand.


Ich komme auch gerne auf Kindergeburtstage oder anderen Veranstaltungen.

Außerdem  in Senioren- oder Behinderteneinrichtungen, Kitas usw.

Sprechen Sie mich einfach an.